· 

Reges Treiben am Bienenstand

Es ist immer wieder spannend die Bienen nach dem Winter zu beobachten. Hat der Futtervorrat ausgereicht, wie stark ist das Volk, wie erfolgreich war die Varroabehandlung? In diesem Frühjahr sieht es gut aus. Die erste Brut ist vorhanden und die Volksstärke ist gut. Jetzt gilt es den Futtervorrat zu beobachten, da bei diesen kalten Temperaturen noch zu wenig Nektar eingetragen wird. Die wenigen Sonnenstunden werden genutzt und fleißig Pollen eingetragen. Auf dem Bild ist der Bienenstand zu erkennen und im Hintergrund steht der blühende Hasel, eine der ersten Trachtpflanzen im Frühjahr. Der Standort, in einem Bachtal, wurde aufgrund der vielen Büsche (Schlehe, Weidenarten, Weißdorn, Hasel und Erle), der reichlich blühenden Wiesenblüten und der Südlage für eine schnelle Erwärmung der Völker. 

Kommentare: 0